Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich
Die Lieferungen, Leistungen und Angebote unseres Unternehmens erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen; entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei den, wir hätten ausdrücklich Ihrer Geltung zugestimmt. Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten insofern nicht als Zustimmung von unseren Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen. Diese Geschäftsbedingungen gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle weiteren Rechtsgeschäfte zwischen den Vertragsparteien.

Vertragspartner
Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt es zwischen dem Kunden und 

funk-elektronik
HF-Communication

Vertreten durch Inh. Franz Hocevar

Grazer Strasse 11 
AT- 8045 Graz

Tel: +43 (0) 720 270013
e-mail: verkauf@funkelektronik.at
Umsatzsteuer- Identifikations-nummer: ATU27273107, nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand
Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von neue und gebrauchte Waren aus dem Bereich/den Bereichen Funkgeräte und Zubehör über den Online-Shop des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Vertragsabschluss
Der Vertrag kommt ausschließlich im elektronischen Geschäftsverkehr über das Shop-System zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann.
Der Bestellvorgang zum Vertragsabschluss umfasst im Shop-System folgende Schritte:
Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation (Produkt- Type, Größe, Farbe, Anzahl)
Einlegen des Angebots in den Warenkorb
Betätigen des Buttons ‚zum Warenkorb'
Eingabe der Rechnungs- und Lieferadresse
Auswahl der Bezahlungsmethode
Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben
Betätigen des Buttons 'kostenpflichtig bestellen’
Bestätigungsmail, dass die Bestellung eingegangen ist.
Mit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.
Wird nach Erhalt der Auftragsbestätigung innerhalb 2 Tage kein Einwand erbracht, gilt der Auftrag als voll anerkannt und wird als Rücktritt nur mit Widerruf anerkannt. Siehe Rubrik Widerrufsrecht.

Vertragsdauer
Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Anbieters.

Vorbehalte
Der Anbieter behält sich vor, eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung zu erbringen. Die im Shop dargestellte Leistung ist die individuelle, vertragsgegenständliche Leistung. Der Anbieter behält sich vor, im Falle einer längeren Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung diese nicht zu erbringen.

Preise, Mindermenge, Versandkosten und Rücksendekosten

Preise

Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Bei den angebotenen Leistungen handelt es sich um Neuware. Versandlieferungen erfolgen zu Lasten und auf Gefahr des Bestellers. Angebote sind freibleibend, Irrtümer, Preis- und technische Modell-
Änderungen sowie Zwischenverkauf vorbehalten.
Um von Privat erworbene Gebrauchtwaren Gem. § 24 UStG, werden diese differenzbesteuert, sodass eine Ausweisung der Umsatzsteuer auf der Rechnung nicht erfolgt. 

Mindermenge
Der Mindestbestellwert liegt bei 15,00 EUR, wird dieser nicht erreicht, wird ein Mindermengenzuschlag von 6,00 EUR aufgerechnet.

Versandkosten
Neben den Endpreisen fallen je nach Versandart und jeweiligen Versandgewicht noch die Versandkosten an, die vor dem Kaufabschluss der Bestellung angezeigt werden.

Rücksendung
Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebraucht gemacht, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung.

Zahlungsbedingungen
Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: 
Vorkasse, Rechnung bei Lieferung, Nachnahme, Zahlungsdienstleister (PayPal) und (Klarna.)
Barzahlung, Kreditkarte oder MasterCard bei Abholung. 
Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.
Der Rechnungsbetrag ist bei Zahlung Vorkasse, nach Zugang der Auftragsbestätigung, Proformarechnung oder Bestellbestätigung, die alle Angaben der Zahlung für die Überweisung enthält und mit E-Mail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen. 
Der Rechnungsbetrag ist bei Zahlung auf Rechnung nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit der Lieferung verschickt wird, auf das dort angegebene Konto zu überweisen.
Der Rechnungsbetrag mittels Lastschriftverfahren wird vom Anbieter auf Grundlage der Einzugsermächtigung durch den Kunden von dessen angegebenem Konto eingezogen. 
Bei Lieferung gegen Nachnahme wird der Nachnahmebetrag inkl. Nachnahmegebühr mit POST 4,20 EUR , mit DPD- 15,60 EUR, bei Zustellung Bar an den Zusteller gezahlt.
Bei Verwendung eines Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser dem Anbieter und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Zahlungsdienstleister (PayPal, Klarna) die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter. 
Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rubrik "Versand und Zahlung“, sowie auf der Internetseite des jeweiligen Zahlungsdienstleisters, PAYPAL und KLARNA .

Der Rechnungsbetrag kann auch unter Abzug der in Ansatz gebrachten Versandkosten in den Geschäftsräumen des Anbieters zu den üblichen Bürozeiten in Bar bezahlt werden.
Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. 

Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, welches nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruht, wird ausgeschlossen. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt. Zudem besteht die Möglichkeit der Finanzierung auf Anfrage.

Lieferbedingungen
Die Ware wird umgehend nach bestätigtem Zahlungseingang, wenn Ware lieferbar, versandt. Der Versand erfolgt durchschnittlich spätestens nach 1 - 2 Tagen. Die Regellieferzeit beträgt 1 - 4 Tage, wenn in der Auftragsbestätigung bzw. Artikelbeschreibung nichts anderes angegeben ist. Der Anbieter versendet die Bestellung entweder aus eigenem Lager, sobald die gesamte Bestellung dort vorrätig ist oder die Bestellung wird vom Hersteller verschickt, sobald die gesamte Bestellung dort vorrätig ist. 
Der Kunde wird über Verzögerungen umgehend informiert. Hat der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten. Der Kunde wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, werden zurückerstattet. 

Gewährleistung
**Gewährleistung und Schadenersatz in Österreich
Alle Verträge die nach dem 1. Januar 2002 geschlossen wurden, unterliegen dem neuen Gewährleistungsrecht. Die sechsmonatige Gewährleistungsfrist wurde auf zwei Jahre verlängert. Der Hersteller ist dazu verpflichtet zu beweisen, dass nach der Übergabe die Ware keine Mängel aufweist und das mögliche Mängel durch etwa fehlerhafte Bedienung aufgetreten sind (dies gilt für die ersten sechs Monate nach dem Kauf). Ist der Kunde Unternehmer, wird für Neuwaren die Gewährleistungsfrist auf ein Jahr beschränkt. Für gebrauchte Waren wird die Gewährleistungsfrist auf 6 Monate beschränkt.

**Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie:
Die Gewährleistungspflicht ist gesetzlich geregelt und kann gegenüber dem Konsumenten / Verbraucher in keiner Weise eingeschränkt werden, wobei die Garantie eine freiwillig vereinbarte Zusage des Herstellers ist.

**Gewährleistung bedeutet,
dass der Hersteller dafür haftet, dass die Ware zum Zeitpunkt der Übergabe dem Vertrag entspricht. Die Regelung sieht vor, dass jeder Fehler, der innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Vertragsabschluß (Kauf) auftritt, bereits bei der Übergabe fehlerfrei war.

**Nach den ersten 6 Monaten tritt eine Beweislastumkehr in Kraft.
Der Kunde muss nachweisen, dass der Defekt bereits zum Zeitpunkt der Übergabe bestanden hat. Die (freiwillige) Garantie ist eine Zusage, dass eine Sache oder Leistung eine bestimmte Verwendungsdauer hat. Es ist darauf hinzuweisen, dass die Garantiezusage keinen Einfluß auf die Gewährleistung hat und dadurch nicht eingeschränkt werden kann. Die Garantieerklärung muss dem Verbraucher schriftlich übergeben werden.

**Kein Fall von Gewährleistung liegt bei Produkten vor,
die mechanisch beschädigt, modifiziert oder unsachgemäß eingebaut und in Betrieb genommen wurden. Das Betreiben von Komponenten außerhalb der vom Hersteller vorgesehenen Spezifikationen (insbesondere Übertakten und Erhöhung von Spannungen) führt ebenfalls zum Verlust der Gewährleistungs- und Garantieansprüche.

**Bei Auftreten eines Mangels
innerhalb der Garantiezeit wird die Reparatur bzw. der Austausch vom Hersteller übernommen - dabei übernimmt jedoch der Verbraucher die Kosten für das Einsenden der Ware. Bitte achten Sie darauf, dass der Prozess des Garantieaustausches aufgrund der Transporte und der Reparatur einige Wochen andauern kann.

**Hinweis:
Sollten Sie ein defektes Produkt zurücksenden, achten Sie darauf, "die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Verbrauchers“.

Vertragsgestaltung
Der Vertragstext bzw. Bestellung wird vom Anbieter gespeichert. Der Kunde hat folgende Möglichkeit auf die gespeicherte Bestellung zuzugreifen: 
Im Webshop bestellen und sich mit einem Kundenkonto registrieren, dann haben Sie alle Möglichkeiten alle Ihre Einkäufe und Vertragsdaten auch nachträglich einzusehen. 
Dieser Bereich findet sich auf folgender Seite: 
Im Webshop www.funkelektronik.at unter Anmeldung "Kundenlogin". 
Der Kunde kann Fehler in der Eingabe während des Bestellvorganges korrigieren. Hierzu kann er folgendermaßen vorgehen: Im Warenkorb und im weiteren Vorgehen mit einfachen logischen Bedienungskenntnissen zu ändern. 
Wenn Sie als Gast bestellen, dann haben Sie dazu nachträglich keinen Zugriff, aber Ihren Vertragstext bzw.  Bestellbestätigung zu Ihrer Bestellung erhalten Sie per E-Mail trotzdem.

Widerrufsrecht und Kundendienst
Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
1. Rücktrittsrecht für Verbraucher
(§ 11 Abs 1 FAGG)
Privatkunden (Verbraucher) haben nach einen Fernabsatz geschlossenen Vertrag eine Rücktrittsfrist von 14 Kalendertagen. Samstage Sonn- und Feiertage zählen mit. Die Rücktrittsfrist beginnt bei Verträgen über Lieferungen von Waren mit dem Tag ihres Eingangs beim Verbraucher zu laufen (§ 11 Abs 2 FAGG). Um Ihr Rücktrittsrecht- Wiederrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.b. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Verbrauchers.

2. Kein Rücktrittsrecht besteht (§ 18 FAGG)
Ware oder Dienstleistungen, deren Preis von der Entwicklung der Sätze auf den Finanzmärkten, auf die der Unternehmer keinen Einfluß hat und abhängt. Waren die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenen sind, sowie Waren die auf Kundenspezifischen Wunsch bestellt wurden. Waren, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder mit anderen Gütern vermischt wurden. Waren die versiegelt geliefert werden CDs, DVDs, Software und sonstige Elektronik- Waren, sofern die gelieferten Sachen vom Verbraucher entsiegelt bzw. geöffnet und benutzt worden sind. Waren die aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, (Headset, Kopfhörer).

3. Pflichten des Unternehmer im Rücktrittsfall (§ 14 FAGG)
Tritt der Verbraucher zurück, hat der Unternehmer dem Verbraucher alle von diesem geleisteten Zahlungen, spätestens binnen 14 Tagen ab Erhalt der Rücktrittserklärung bzw. der Ware zu erstatten. Die Kosten der Rücksendung hat der Verbraucher zu tragen.

4. Rücktrittsfolgen (§ 15 Abs 4 FAGG)
Im Falle des Rücktritts findet eine gänzliche oder teilweise Rückerstattung des Kaufpreises der vom Verbraucher erhaltenen Ware statt. Die Ware hat in ungenützten und als neu wiederverkaufsfähigem Zustand und in der Originalverpackung zurück gesendet zu werden. Bei Artikeln, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind oder deren Verpackung beschädigt ist, wird von uns ein angemessenes Entgelt für die Wertminderung erhoben bzw. einbehalten. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör oder  Teile fehlen.
Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Verbraucher (§ 15 FAGG).

Ende der Widerrufsbelehrung

Kundendienst

Sie erreichen unseren Kundendienst zu folgenden Zeiten:
Montag bis Freitag
09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 17:30 Uhr, Feiertage geschlossen.

Haftungsausschluss
Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

Abtretungs- und Verpfändungsverbot
Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht
Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht des österreichischen Recht Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

Datenschutz
Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages auf Grundlage dieser AGB werden vom Anbieter Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Der Anbieter gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat. Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes eingehalten. Die vom Kunden im Wege der Bestellung mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat. Die Daten werden nur soweit notwendig an das Versandunternehmen, das die Lieferung der Ware auftragsgemäß übernimmt, weitergegeben.
Weiteres zum Datenschutz DSGVO unter Rubrik "Datenschutzerklärung"

Verhaltenskodex
Folgendem Verhaltenskodex haben wir uns unterworfen: 
Trusted Shops Qualitätskriterien. 
Der Verhaltenskodex kann unter folgender URL elektronisch abgerufen werden:
www.trustedshops.com

Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

AGB, funk-elektronik HF-Communication, Inh. Franz Hocevar, Grazer Strasse 11, 8045 Graz, Austria